Wie du deinen grĂ¶ĂŸten Zusammenbruch

IN EINEN ENTSCHEIDENDEN DURCHBRUCH VERWANDELST.

IN EINEN

ENTSCHEIDENDEN

DURCHBRUCH

VERWANDELST.

Okay, lass mich raten: Du bist einer dieser Menschen, die immer gerne in Aktion sind. Du bist fĂŒr andere da, bist hochengagiert im Job. Du gibst immer dein Bestes, meistens sogar mehr. Und Ruhe? Gönnst du dir nur selten.

Andere Menschen fĂŒhlen sich inspiriert von dir und deiner Kraft. Die Frage „Wie schaffst du das eigentlich alles?“ hast du in der Vergangenheit mehr als einmal gehört.

So bist du eben: Du hĂ€ngst dich rein und du gibst Power. Am liebsten 150 % und ja – immer mal wieder auch ĂŒber deine eigenen Grenzen hinaus.

Jedenfalls war das bis vor Kurzem so. Denn nun hast du eine Diagnose. Du bist chronisch krank. Obwohl du immer stark warst. Nichts und niemand konnte dich aufhalten. Dachtest du.

Und vielleicht konntest du diese neue Situation am Anfang noch ganz gut verdrÀngen, doch so langsam, aber sicher hat dich die Erkenntnis eingeholt und schwirrt dir seitdem permanent im Kopf herum.

Ob du willst oder nicht: Vor dir liegt ein Leben mit einer chronischen Erkrankung. Ein Leben mit MS.

GERADE KÖNNTEST DU ECHT EINE STARKE SCHULTER GEBRAUCHEN

GERADE KÖNNTEST DU ECHT

EINE STARKE SCHULTER

GEBRAUCHEN

Seit Monaten fragen dich Menschen: „Wie geht es dir?“ Das fandest du schon anstrengend, als du mit den ersten Symptomen der MS zu tun hattest. Doch mittlerweile ist es nur noch lĂ€stig. Denn wie geht es einem schon, wenn man erfahren hat, dass nichts mehr ist, wie es vorher war. Spoiler: Nicht so gut.

Normalerweise ist es eher so, dass du die Person bist, zu der Menschen kommen, wenn sie Rat suchen. Dabei könntest du – wenn du ganz ehrlich bist – im Moment selbst eine starke Schulter gebrauchen. Du wĂŒrdest dich so gern mal anlehnen. Rast machen.

Denn es stellen sich dir plötzlich so unzĂ€hlig viele Fragen. Und zu den Fragen gesellen sich immer öfter auch Ängste. Nicht selten liegst du nachts wach und suchst nach dieser einen ErklĂ€rung fĂŒr all das, was gerade passiert.

Und gleichzeitig weißt du: Diese ErklĂ€rung gibt es vermutlich gar nicht. Das Leben ist nicht immer fair und gerade hat es dir seine hĂ€ssliche Seite gezeigt.

Du kÀmpfst nicht nur weiterhin mit Symptomen, sondern auch mit der Frage, wie genau es nun weitergehen kann.

„HÖHER, SCHNELLER, WEITER“ FUNKTIONIERT NICHT MEHR

„HÖHER, SCHNELLER, WEITER“

FUNKTIONIERT NICHT MEHR

Zuerst dachtest du, du machst einfach weiter, wie bisher. Vielleicht ein paar Medikamente hier und da und dann lÀuft die Sache.

Aber nicht nur dein Körper, auch eine kleine Stimme in dir sagen dir, dass es Zeit ist, umzudenken. Dass jetzt vielleicht der Moment gekommen ist, in dem es mal um dich und deine Gesundheit gehen sollte. Dass du nicht – wie bisher – einfach wieder in deine alte Form zurĂŒckspringen kannst, sondern einen neuen Weg finden musst.

Und hier komme ich ins Spiel. Denn weißt du was?

Ich kenne deine Gedanken so gut! Nach meiner eigenen Diagnose hatte ich erst einmal das GefĂŒhl, als wĂ€re ich mit 200 Sachen vor die Wand gefahren. Ich saß vor dem Scherbenhaufen, der einst mein Leben war und dachte, dass es nun gar nicht weitergeht.

Ich war mein Leben lang leistungsfĂ€hig und ich habe es ĂŒberhaupt nicht eingesehen, dass ein Leben mit MS mir das Ganze nun kaputtmachen sollte. Wenn du mehr ĂŒber meine Diagnose und die Geschichte mit MS erfahren willst, schau gern auf meiner „Über mich“-Seite vorbei.

BEREIT, EINE NEUE GESCHICHTE ÜBER DEIN LEBEN MIT MS ZU SCHREIBEN?

BEREIT, EINE NEUE GESCHICHTE

ÜBER DEIN LEBEN MIT MS

ZU SCHREIBEN?

Ich möchte dich zu einem Gedankenexperiment einladen: Stell dir dein trotz MS erfĂŒlltes Leben vor.

Du sitzt mit Freunden bei dir im Wohnzimmer und erzĂ€hlst ihnen von deinem Weg der letzten Monate. Von den Tagen nach der Diagnose, als du dich wie vor den Kopf gestoßen fĂŒhltest. Von den Selbstzweifeln und dem GefĂŒhl, deine Power und all das Vertrauen in dich und deinen Körper verloren zu haben.

Du erzĂ€hlst von deinen KĂ€mpfen, den großen und den kleinen, die dich am Ende genau dorthin gefĂŒhrt haben, wo du hingehörst: ZurĂŒck mitten ins Leben.

Und dann berichtest du, wie du dich selbst und deine BedĂŒrfnisse zum ersten Mal in deinem Leben wirklich gesehen und ernst genommen hast. Wie du deinen vermeintlichen grĂ¶ĂŸten Zusammenbruch in einen entscheidenden Durchbruch verwandelt hast.

Deine Geschichte wird sich darum drehen, wie du einmal mehr nicht aufgegeben hast. Nur, dass es diesmal nicht darum ging, durchzuhalten und dich zusammenzureißen, sondern vielmehr darum, loszulassen. Überholte Überzeugungen, die dir einreden wollten, dass du immer noch mehr leisten musst. Und dass das Pausen-machen nur etwas fĂŒr die Schwachen ist.

Du hast dich neu kennengelernt und bist auf Wegen gewandelt, auf die du ohne deine Diagnose nie gekommen wĂ€rst. Vielleicht erwischst du dich sogar dabei, wie du sagst, dass ein Teil von dir fast dankbar ist, fĂŒr alles, was passiert ist. Weil du dich selbst dadurch so viel besser kennengelernt hast. Weil du glĂŒcklich bist. Und ganz und gar erfĂŒllt trotz MS.

Dass du durch all das, was passiert ist, verstanden hast: Du musst gar nicht mehr höher, schneller und weiter. Weil du schon immer alles warst.

DU BRAUCHST KEIN MITLEID, DU BRAUCHST GELEIT.

DU BRAUCHST KEIN MITLEID,

DU BRAUCHST GELEIT.

Du wirst nicht alles gutheißen, was passiert ist. Es kann sein, dass du dir auch in einem Jahr hin und wieder noch wĂŒnschst, dass die Dinge fĂŒr dich anders gelaufen wĂ€ren. Dass der Weg ein bisschen gerader und der Aufprall am Boden der Tatsachen ein klein bisschen weniger hart gewesen wĂ€ren. Ist in Ordnung, das darf sein.

Im Coaching mit mir geht es nicht um Schönmalerei. Auch nicht darum, jedem einzelnen Aspekt deiner Erkrankung etwas Positives abzugewinnen.

Denn mal ehrlich: MS hat nicht nur schöne Seiten und gerade am Anfang dĂŒrfen viele Dinge durchdacht, besprochen und neue Strategien aufgestellt werden.

Du brauchst kein Mitleid, du brauchst Geleit auf deinem Weg der Neuorientierung. GlĂŒcklich werden mit MS, nicht trotz MS. Die Trauer zulassen, aber dann auch aufstehen, Staub abschĂŒtteln, etwas Neues wagen.

Loslassen, um die HĂ€nde frei zu haben. Den Stift in die Hand nehmen und deine Geschichte neu schreiben.

Bist du bereit? Ja? Dann lass uns loslegen.

Ich will was Neues wagen!

WIR WERDEN

  • deine aktuelle Situation analysieren

  • deine persönlichen Ziele definieren

  • hinderliche GlaubenssĂ€tze und Denkblockaden benennen und auflösen

  • deine nĂ€chsten Schritte planen

LEB DEIN BESTES LEBEN –

JETZT ERST RECHT.

LEB DEIN BESTES LEBEN –

JETZT ERST RECHT.

Mir ist ganz wichtig, eines klarzustellen: Das Multiple Sklerose-Coaching hat nicht die Absicht, eine Erkrankung zu diagnostizieren oder medizinisches Fachpersonal zu ersetzen. Um eine vollumfĂ€ngliche und angemessene Beratung fĂŒr eine Erkrankung und Antworten auf medizinische Fragen zu erhalten, sollte eine:n Mediziner:in konsultiert werden.

Mein Ansatz besteht darin, dir deine Entscheidungen nicht abzunehmen, sondern durch aktives Zuhören, konstruktive Fragen und die Anwendung verschiedener Methoden neue Handlungsalternativen zu eröffnen. Denn der SchlĂŒssel zur Zielerreichung liegt meist schon in dir selbst.

Schau dir kurz meine verschiedenen Coaching-Angebote an:

Coaching-Details ansehen

Coaching-Details ansehen

Coaching-Details ansehen

Wenn du mit mir als Coach ein gutes GefĂŒhl hast, melde dich gerne bei mir fĂŒr ein kostenfreies und unverbindliches KennenlerngesprĂ€ch. Ich bin schon gespannt auf dich und deinen Weg! Herzlichst

Kostenfreies VorgesprÀch vereinbaren

ErzÀhle mir von deiner Situation und wo du hinwillst:

DEIN KONTAKT ZU MIR

DEIN KONTAKT ZU MIR

Danke fĂŒr dein Vertrauen und deine Kontaktaufnahme! Ich melde mich zeitnah bei dir.
There was an error trying to send your message. Please try again later.

Was meine Kund:innen sagen:

Mut zur VerÀnderung mit Struktur

Ich habe mir professionelle UnterstĂŒtzung gesucht, um mich beruflich neu zu orientieren und um zu sehen, ob die berufliche SelbstĂ€ndigkeit fĂŒr mich eine Option sein kann.
Julia ist sehr freundlich und einfĂŒhlsam. Ich habe mich jederzeit angenommen gefĂŒhlt und sie hatte immer ein offenes Ohr fĂŒr mich.
Durch das Coaching bin ich mutiger geworden und nun weniger Àngstlich. Ich habe eine gewisse Struktur gelernt, um Ideen der VerÀnderung zu bewerten und dann auch anzugehen. Ich habe gelernt, mehr auf mich selbst zu hören und mich nicht zu sehr von der Meinung anderer beeinflussen bzw. lenken zu lassen. Alles ist irgendwie machbar, wenn man will und durchdacht an die Sache herangeht und sorgsam plant. Ich habe gelernt anzuerkennen, dass es auch irgendwann wieder aufwÀrts geht, wenn etwas nicht so erfolgreich lÀuft und dass man selbst darauf Einfluss nehmen kann und das auch tun sollte.

Lisa T., 31, Verwaltungsfachwirtin, Frankfurt a. Main

Caring Coach

This coaching experience was fantastic! Not only did I learn so much about myself and about possible careers that align with my values, Julia helped me to put into place an extremely detailed plan to help me in moving forward. We broke my larger overall goals into smaller, measurable goals that make it much easier to see how I will get to the finish line. It is clear that Julia has passion for the coaching, and deep caring for her clients. She went above and beyond to make sure the experience was helpful and even fun, and that I felt supported. I recommend her wholeheartedly for this work.

Delia, 46, Full time master’s student, New York, USA

Definieren und Erkennen meiner Grenzen

Ich habe professionelle UnterstĂŒtzung gesucht, damit ich meine Grenze nicht mehr ĂŒberschreite, sie klar definiere und verstehe und erkenne, wenn ich darauf zusteuere. Julia hat mir einen Rahmen fĂŒr die Begleitung bei der Lösung meines Problems gegeben. Ich habe jederzeit das GefĂŒhl gehabt, dass ich dabei bin, mich aus mir selbst heraus weiterzuentwickeln, mit Julia als Coach, ohne zu urteilen oder zu lehren.

Ich bin auf einem guten Weg der Zielerreichung, aber weiß, dass ich eine neue Angehensweise „trainieren“ muss, um mein Ziel langfristig zu erreichen und das in extremen Stressituationen auch umsetzen zu können. Was inzwischen anders als vorher ist: Normalisierung meines Puls, besseres Schlafen, gelöstes GefĂŒhl, weniger Streit wegen der Arbeit zu Hause ;-).

Helene, 29, Senior Analyst Project Management, Erfurt

Selbstreflexion

Ich habe mich fĂŒr ein Coaching bei Frau Hautz (Julia) entschieden, um meine StĂ€rken und Werte herauszufinden und diese im beruflichen Alltag besser nutzen zu können.

Trotz der virtuellen Distanz war es eine sehr persönliche, angenehme und professionelle Zusammenarbeit. Meine WĂŒnsche wurden immer notiert und zum passenden Zeitpunkt einbezogen. Die Fragebögen und Folien sind sehr individuell und durchdacht, daher habe ich mich wĂ€hrend der gesamten Coaching Phase sehr gut betreut gefĂŒhlt. Ich konnte einiges Neues ĂŒber mich & meine beruflichen Perspektiven herausfinden und bin sehr dankbar fĂŒr diese Erfahrung.

Julia U., 30, Consultant Unternehmensberatung, Erfurt

Die richtigen Fragen zur richtigen Zeit

Das Coaching zur beruflichen Neuorientierung bei Julia war fĂŒr mich eine sehr wertvolle Erfahrung. Ich konnte Neues ĂŒber mich selbst lernen und mir bereits Bekanntem nochmal bewusst und sicher werden. Julia unterstĂŒtzt nicht nur mit Struktur und Methode, sondern auch durch ihre sehr feinfĂŒhlige Art und Weise zuzuhören und zur richtigen Zeit die richtigen Fragen zu stellen. Das Coaching hat meinen Prozess zur Zielerreichung deutlich beschleunigt, vor allem aber bereichert.

Chantal, 29, Stuttgart

»Aus jedem Tag das Beste zu machen, das ist die grĂ¶ĂŸte Kunst.«

Henry David Thoreau

Kostenfreies VorgesprÀch vereinbaren

»Aus jedem Tag das Beste zu machen, das ist die grĂ¶ĂŸte Kunst.«

Henry David Thoreau

Kostenfreies VorgesprÀch vereinbaren